Außerdem haben bei einer orthognathen Krafteinleitungsebene die linken und rechten Schließmuskeln denselben Arbeitswinkel zur Krafteinleitungsebene. Beide Seiten müssen die gleiche Kraft aufwenden. Bei der dysgnathen Krafteinleitungsebene sind die Arbeitswinkel von linken und rechten Schließmuskeln unterschiedlich. In der Abbildung hat die linke Seite den größeren und damit ungünstigeren Winkel. Das heißt: Die linke Schließmuskulatur muss mehr Kraft aufwenden als die rechte. Das führt zu einem Hypertonus der linken Muskeln und zu muskulären Dysbalancen zwischen links und rechts.